Besuchen Sie uns auf http://www.joerghellmuth.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
02.03.2017, 12:00 Uhr
Leuchtende Windkrafträder für den Garten
Am 23.2.2017 hat der Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ in Stendal stattgefunden.

Jörg Hellmuth, MdB mit jungen Forschern Elias Leue, Johannes Tetzel und Devin Mädel aus Havelberg (v.l.).

In Stendal besuchte Jörg Hellmuth, MdB den Regionalwettbewerb „Jugend forscht“, wo die Schüler aus dem Harz, der Altmark, aus Havelberg, dem Jerichower Land und aus Magdeburg der Jury ihre Projekte präsentierten. Die Projekte können sieben verschiedenen Fachbereichen zugeordnet werden. Besonderes Interesse wendete Jörg Hellmuth, MdB einem Physik-Projekt zu, das von den Sieben- und Achtklässlern Johannes Tetzel, Elias Leue und Devin Mädel aus „Schüler-Institut SITI e.V.“ Havelberg vorgestellt wurde.

„Wie seid ihr zu dieser Idee gekommen?“ fragte Jörg Hellmuth, MdB.
 

„Beleuchtung und leuchtende Deko durch kleine Solarzellen im Garten gibt es ja schon viele. Bunte Windräder, die sich im Garten drehen gibt es ebenfalls in vielen Varianten.

Ein Technik-Projekt mit der Uni Magdeburg, in dem es um den Bau einer kleinen Windkraftanlage geht, hat uns auch interessiert. Wir wollten ganz verschiedene kleine Windkrafträder für den Garten bauen und untersuchen, ob man damit auch eine Beleuchtung im Garten betreiben kann. Dann würden die Deko-Windräder auch noch zur Beleuchtung genutzt werden können“, so die Schüler.

 

Während Jörg Hellmuth, MdB mit seinem Mitarbeiter Artem Sikulskyi aus Donezk (Ukraine)  weitere Projekte ansahen, traf Artem Sikulskyi einen ukrainischen Landsmann Volodymyr Telesch. Der 12-jährige Schüler ist in Donezk geboren. Seit 10 Jahren wohnt er mit seiner Familie in Magdeburg und geht dort ins „Werner-von-Siemens-Gymnasium“. Volodymyr Telesch präsentierte ein technisches Projekt „Die Dampfmaschine“.

 

Bilderserie