Besuchen Sie uns auf http://www.joerghellmuth.de

DRUCK STARTEN


Archiv
19.11.2015
Jörg Hellmuth zur Bundeskanzlerin: „Halten Sie durch!“
Abgeordneter besuchte Senioren im altmärkischen Schinne
Für Jörg Hellmuth war es eine Premiere – und für die Senioren aus dem altmärkischen Schinne ebenso. Zum ersten Mal besuchte der Bundestagsabgeordnete den monatlichen Seniorentreff in der Gemeinde. Mit dabei war Ortsbürgermeister Ralf Berlin. Die Senioren nutzten gerne die Gelegenheit, ihrem Bundestagsabgeordneten viele Fragen zu stellen – zu seinem persönlichen und beruflichen Werdegang und zu seiner Tätigkeit in der Bundeshauptstadt. 
Eine Frage interessierte die Senioren besonders brennend. „Kommen Sie auch mit der Kanzlerin zusammen?“, fragte Fritz Mertens den Abgeordneten. Das sei schon mehrfach der Fall gewesen, erwiderte Jörg Hellmuth. Und in Anbetracht der Flüchtlingskrise habe er ihr bei den Treffen inzwischen mehrfach schon mit auf den Weg gegeben: „Halten Sie durch“. 
 
Die Flüchtlingskrise zu meistern sei für ganz Europa nicht einfach. Durch seine Mitgliedschaft im Innenausschuss und im Verteidigungsausschuss befasse er sich täglich mit diesem Thema.

Zuversichtlich blickt Jörg Hellmuth in die Zukunft beim Thema Breitband-Erschließung. Hier ist in den vergangenen Monaten deutlich geworden: „Die Gründung des Zweckverbandes Breitband Altmark war richtig“, sagte der Bundestagsabgeordnete. Inzwischen sei klar – für den Breitbandausbau wird der Bund Fördergeld zur Verfügung stellen. 

Gemeinsam stellten sich Jörg Hellmuth und der Ortsbürgermeister weiteren Fragen der Senioren unter anderem zu landwirtschaftlichen Themen sowie zur Lebensqualität auf dem Lande.
 

23.01.2014
Artikelbild
Der Havelberger Bürgermeister Bernd Poloski (l.) und der Bundestagsabgeordnete Jörg Hellmuth beim Neujahrsempfang.
Jörg Hellmuth besucht Neujahrsempfang der Stadt Havelberg in der Bundeswehrkaserne
Die Vorbereitungen für die Bundesgartenschau 2015 laufen auf Hochtouren. Weitere Vorhaben, wie beispielsweise Straßenbauprojekte, sollen in der kommenden Zeit umgesetzt werden. Änderungen wird es jedoch für die Bundeswehrkaserne geben: Das Führungsunterstützungsbataillon 382 wird aufgelöst. Einer der Höhepunkte beim Neujahrsempfang war die Ehrung des Ortsgruppen-Vorsitzenden Gerhard Imig. Der Vorsitzende wurde für sein soziales Engagement ausgezeichnet.
weiter

22.01.2014
Werner von dem Knesebeck und Dorothee Hübner besuchten MdB Jörg Hellmuth
Gut angenommen wurde die erste Bürgersprechstunde des Bundestagsabgeordneten Jörg Hellmuth in der Hansestadt Salzwedel. Zwei Bürger nutzten das Angebot, um ihr Anliegen für eine bessere Infrastruktur unter ökologischen Gesichtspunkten vorzutragen.
weiter

22.01.2014
Artikelbild
MdB Jörg Hellmuth (l.) traf sich am 22. Januar 2014 mit Friedemann Krampitz im Unternehmen Krampitz Tanksystem GmbH in Salzwedel.
Bundestagsabgeordneter Jörg Hellmuth besucht Firma Krampitz Tanksystem GmbH in Salzwedel
Der Fachkräftemangel ist auch in der Hansestadt Salzwedel ein wichtiges Thema. Der Unternehmer Friedemann Krampitz stellte dem Bundestagsabgeordneten Jörg Hellmuth einige Ideen vor, wie diesem Mangel entgegen gewirkt werden könnte. Gleichzeitig müsse Krampitz Worten zufolge auch entsprechend hochwertiger Wohnraum zur Verfügung stehen.
weiter

16.01.2014
Voranmeldungen werden im Wahlkreisbüro erbeten

Jetzt ist es soweit: Zum ersten Mal bietet der Bundestagsabgeordnete Jörg Hellmuth in seinem neuen Wahlkreisbüro in der Hansestadt Salzwedel eine Sprechstunde an. Interessenten werden gebeten, sich vorab im Wahlkreisbüro entweder persönlich oder telefonsich anzumelden.

weiter

15.01.2014
Innenausschuss konstituierte sich am 15. Januar 2014 in Berlin
37 Bundestagsabgeordnete aller im Bundestag vertretenen Fraktionen arbeiten im Innenausschuss mit. MdB Jörg Hellmuth und MdB Oswin Veith freuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit. Den Vorsitz im Ausschuss hat MdB Wolfgang Bosbach aus der CDU/CSU-Fraktion übernommen.
weiter

10.01.2014
Artikelbild
Als Gäste begrüßte der Landrat des Altmarkkreises Salzwedel, Michael Ziche (l.), sowohl Sachsen-Anhalts Landwirtschafts- und Umweltminister Hermann Onko Aeikens sowie den Bundestagsabgeordneten Jörg Hellmuth (r.).
MdB besuchte beide Neujahrsempfänge der Kreisstädte in seinem Wahlkreis 66 Altmark
Das Elbehochwasser und das bürgerliche Engagement waren Themen während der Neujahrsempfänge in den beiden Hansestädten Salzwedel und Stendal. Das ehrenamtliche Engagement wurde von beiden Landräten besonders gelobt und gewürdigt. Besondere Aufmerksamkeit gab es für die neue Marketingkampagne "Die Altmark - grüne Wiese mit Zukunft". Der Neujahrsempfang des Altmarkkreises Salzwedel fand im Gut Zichtau statt, der Neujahrsempfang des Landkreises Stendal fand im Musikforum Katharinenkirche statt.
weiter

18.12.2013
Glückwünsche von Jörg Hellmuth an die ehrenamtlichen Helfer aus dem Wahlkreis 66
Dass das Ehrenamt eine wichtige Säule in der Gesellschaft darstellt, machte die Auszeichnungsveranstaltung "Helfende Hand 2013" in Berlin deutlich. Die Löschgruppe der Förderschule Erxleben wurde vom Bundesministerium des Innern ausgezeichnet und wurde mit einem hervorragenden 4. Preis bewertet.
weiter

11.12.2013
Artikelbild
Zum Abschluss gab es mit Jörg Hellmuth (5.v.l.) und der Tangermünder Konfirmandengruppe noch ein Erinnerungsfoto vor dem Plenarsaal.
13 Konfirmanden aus Tangermünde informieren sich über die Politik in Deutschland
Politik zum "Anfassen" erlebten 13 Konfirmanden aus Tangermünde während ihres Besuchs in Berlin. Die jungen Christen nutzten die Gelegenheit, sich mit dem Bundestagsabgeordneten Jörg Hellmuth zu treffen, mit ihm über politische Ereignisse ins Gespräch zu kommen und sich von ihm durch den Bundestag führen zu lassen. 
weiter

01.12.2013
Jörg Hellmuth begrüßt seinen ersten Praktikanten in seinem Team
Der Bundestagsabgeordnete Jörg Hellmuth begrüßte im Dezember seinen ersten Praktikanten. Der junge Ole Joensson absolviert derzeit ein zweimonatiges Praktikum im Bundestag. Während dieser Zeit erfuhr der junge Mann viel über die Arbeit eines Abgeordneten und über politische Zusammenhänge.
weiter